Quelle: Feuerwehrmuseum Kaufbeuren /

Pressestelle

Ein neuer Heimat-Schatz im Feuerwehrmuseum

Handdruckspritze aus dem 19. Jahrhundert zu bewundern

Foto: Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu
Foto: Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu

Das Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu ist um ein neues Schmuckstück reicher. Vor Kurzem übergaben Feuerwehrkameraden aus Waalhaupten eine liebevoll restaurierte Handdruckspritze aus dem Jahr 1880 an das Museum. Aus Platzgründen musste das Fahrzeug weichen und kam nun als Dauerleihgabe nach Kaufbeuren.

Die Freiwillige Feuerwehr Waalhaupten bekam in ihrem Gründungsjahr 1880 eine Landspritze Nr. IV mit Schlauchanhänger von der Glockengießerei und Löschmaschinenfabrik Johann Hermann in Memmingen zum Preis von 1.300 Mark. Die Handdruckspritze wurde von einem Pferdegespann gezogen und konnte mit 8 bis 10 Mann für die Bedienung immerhin 200 Liter Wasser pro Minute fördern.

Christoph Heider vom Feuerwehrmuseum ist begeistert: „Die Spritze ist noch im Originalzustand erhalten. Sie wurde nie übermäßig renoviert und so zeigt sie sich heute, nach fachkundiger Reinigung und Überarbeitung, so wie vor fast 150 Jahren.“

Zu sehen ist das neue Objekt zu den Öffnungszeiten des Museums (in diesem Monat am 2. und am 24. Juli) sowie bei Sonderführungen, die jederzeit unter fuehrung@fwm-kf-oal.de gebucht werden können. Im August gibt es dann wieder das beliebte Ferienprogramm mit zusätzlichen Öffnungstagen und Familienführungen.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal