Die Oberbeurer Bühne spielt „Der Männerrechtler“

Das Stück ist ausgesucht, die Rollen sind verteilt, die Bühne ist fertig und alle Schauspieler freuen sich auf die kommenden Monate. Also ist alles bereit und angerichtet für die neue Theatersaison der Oberbeurer Bühne

von links: Ulla Foldenauer, Walter Hartmann. Foto: Daniel Hölter
von links: Ulla Foldenauer, Walter Hartmann. Foto: Daniel Hölter

Die Oberbeurer Bühne spielt „Der Männerrechtler“

Das Stück ist ausgesucht, die Rollen sind verteilt, die Bühne ist fertig und alle Schauspieler freuen sich auf die kommenden Monate. Also ist alles bereit und angerichtet für die neue Theatersaison der Oberbeurer Bühne.

Seit Anfang September laufen bereits die Proben für das diesjährige Stück „Der Männerrechtler. Autor Werner Gerl hat in seiner Komödie diesmal die Emanzipation ein wenig umgedreht und tritt für die Rechte der unterdrückten Männer ein. Natürlich immer mit einem Augenzwinkern und nicht zu bierernst.

Wendelin Kremer betreibt ein traditionsreiches Männermodeunternehmen. Allerdings wird seinem Laden überraschend gekündigt, denn es soll an seiner Stelle ein sogenanntes „Feminarium“ entstehen. Ausgerechnet Madita Brewster will diesen betreiben. Tochter der besten Freundin von Wendelins Frau Clara – allerdings nicht unbedingt Wendelins beste Freundin. Clara wiederum bewirbt sich um das Bürgermeisteramt und befindet sich im Wahlkampf. Bei einem Live-Interview platzt plötzlich ihr Mann herein und hält eine flammende Rede für Männerrechte. Der Held der Männerrechtsbewegung – und gleichzeitig der Männerrechtler – ist damit geboren. Als man ihn auch noch zum Bürgermeisterkandidaten, und damit zum Gegner seiner Frau, kürt ist es um den Frieden im Hause Kremer geschehen. Clara sieht nur noch einen Ausweg um ihre Ehe und Männermode Kremer zu retten: Sie muss die anspruchsvolle Madita verkuppeln. Am besten an einen reichen Ausländer. Helfen muss ihr dabei Florian Demmer, rechte Hand im Geschäft ihres Mannes. Dieser gibt sich auf einer Flirt-Plattform, wo sich auch Madita rumtreibt, als sein eigener Cousin aus dem Emmental aus. Madita beißt an und alles scheint sich zum Guten zu wenden, doch der reiche Verwandte ist ein Steuerflüchtling und darf die Schweiz nicht verlassen. Also muss jetzt Florian in dessen Rolle schlüpfen…

Wie es weitergeht im „Männerrechtler“ erfahren sie ab dem 18.10.2019 im Pfarrsaal in Oberbeuren, wo das Stück Premiere hat. Weitere Aufführungstermine sind der 19./25./26./31.10., sowie der 02./08./09./15./16./22.11.2019.

Der erste Vorverkauf im Pfarrsaal in Oberbeuren findet am 06.10.2019 von 17:00 – 19:00 Uhr statt. Der weitere Vorverkauf ist dann im Haus der Vereine in Oberbeuren. Termine hierzu finden sie auf der neugestalteten HP www.oberbeurer-buehne.de.

Text: Axel Vorbach, Oberbeurer Bühne

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal