Defizit der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren sinkt weiter

Verfahren zur Beschaffung von Managementleistungen aufgehoben. Die Entscheidung, ob und in welcher Form eine personelle Ergänzung auf Vorstandsebene erfolgt, wird der Verwaltungsrat voraussichtlich im Frühjahr 2018 treffen

Der Verwaltungsrat der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren hat sich in seiner Sitzung am 07.12.2017 in Marktoberdorf mit der aktuellen wirtschaftlichen Situation des Unternehmens befasst und den Wirtschaftsplan 2018 beschlossen.

Hierbei wurde deutlich, dass das im Wirtschaftsplan 2017 ausgewiesene Ergebnis von - 3,7 Mio. Euro eingehalten werden kann. Damit zeigt sich gegenüber dem Jahr 2016, das noch mit einem Defizit von - 5,9 Mio. Euro abgeschlossen hat, eine deutliche Verbesserung.

Der vom Verwaltungsrat ebenfalls verabschiedete Wirtschaftsplan für das Jahr 2018 sieht einen weiteren Abbau des Defizites vor. Bei einem planmäßigen Verlauf des Wirtschaftsjahres 2018 soll das Defizit des Klinikverbundes noch bei - 2,5 Mio. Euro liegen. Bis zum Jahr 2021 ist eine weitere Verbesserung der Jahresergebnisse geplant. Im Jahr 2021 wird erstmals mit einem positiven Ergebnis von 220.000 Euro für den Klinikverbund gerechnet. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Oberbürgermeister Stefan Bosse ist zufrieden: „Unser Klinikverbund konnte auch im Jahr 2017 das medizinische Leistungsspektrum erweitern und bietet eine hervorragende Versorgung der Bevölkerung. Dass sich dabei eine kontinuierliche Verbesserung der wirtschaftlichen Ergebnisse zeigt, ist auch ein Verdienst der sehr erfolgreichen Arbeit von Frau Sperling als Vorstand des Unternehmens.“

Ebenso beraten wurde das Ergebnis des förmlichen Vergabeverfahrens zur Beschaffung von Managementleistungen. Vergabegegenstand war die Erbringung von operativen Leitungs- und Managementaufgaben, die die Stellung eines Vorstandes beinhaltet sowie konzeptionelle Beratungsdienstleistungen mit den folgenden Zielsetzungen: Fortführung des Unternehmens in der aktuellen Struktur mit drei Standorten, Abbau der aktuellen Defizite und wirtschaftliche Unternehmensführung sowie Aufrechterhaltung des Unternehmens in öffentlich-kommunaler Trägerschaft. Als Alternative hierzu hat sich die Vergabestelle in allen Verfahrensschritten die Aufhebung des Vergabeverfahrens vorbehalten, um mittels Stellenausschreibung nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Spitzenmanagement zu suchen.

Nach eingehender Beratung hat der Verwaltungsrat mehrheitlich entschieden, das Vergabeverfahren aufzuheben.

Grund hierfür ist, dass sich für die Beschaffung maßgebliche Rahmenbedingungen auf Seiten der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren AöR und damit die Grundlage des Vergabeverfahrens in jüngster Zeit signifikant geändert haben. Es besteht damit kein Bedarf mehr für die Beschaffung.

Die Entscheidung, ob und in welcher Form eine personelle Ergänzung auf Vorstandsebene erfolgt, wird der Verwaltungsrat voraussichtlich im Frühjahr 2018 treffen.

Insgesamt zeigt sich der Verwaltungsrat mit der durchweg positiven Entwicklung des Unternehmens sehr zufrieden. „Nun gilt es, den Erfolg des Klinikverbundes dauerhaft zu sichern. Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kliniken, die mit ihrem Einsatz den erfolgreichen Weg unseres Unternehmens ermöglichen“, so der Verwaltungsratsvorsitzende Oberbürgermeister Bosse.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal