Quelle: SVK Presse

"Das Gegentor tut weh, sehr weh!"

Die SpVgg Kaufbeuren war nahe an einer Überraschung beim Tabellendritten VFR Neuburg, führten sie bis zur 90 min mit 1:0, und mussten dann ein kurioses Gegentor zum Endstand von 1:1 hinnehmen

Foto: Fotolia/beachboyx10
Foto: Fotolia/beachboyx10

Die Heimelf wollte seine Durststrecke von vier Unentschieden in Serie beenden und machte von Anfang Druck, während die SVK aus einer gestaffelten Abwehr auf Konter und Fehler der Neuburger warteten. In der 4 min bereits der erste Jubel der  Zuschauer, doch SVK Torwart Frank Schmitt verhinderte ein frühes Gegentor. In der 23 min kam Niko Schröttle im Strafraum der Kaufbeurer nach einer kleinen Berührung zu Fall und fiel auf die Knie. Der Schiedsrichter sah dies als Foul und pfiff Elfmeter. Ralf Schröder scheiterte jedoch an Schmitt, auch der Nachschuss brachte nicht den Erfolg.Kurz vor der Halbzeit leisteten sich die Neuburger einen krassen Abspielfehler im eigenen Strafraum und Julian Sachs nutzte diesen im zweiten Versuch zur Führung für die Allgäuer.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, Neuburg drückte auf den Ausgleich, die SVK konterte, und hatte damit gute Möglichkeiten auf das 2:0. Doch die Angriffe wurden leider nicht konsequent abgeschlossen. Die größte Möglichkeit hatte Layd Pechnig, der alleine auf Torwart Dominik Jozinovic lief und knapp am Tor vorbeischoss. In der 84 min wieder ein Jubel der Fans aus Neuburg, ein Kopfball von Dominik Schröder landete im Tor, doch der Linienrichter sah eine Abseitssituation. Kurz darauf forderte die Heimelf einen Elfmeter, diesmal blieb die Pfeife stumm. In der 90 min dann der Ausgleich, als der wieder überragende Frank Schmitt den Ball zum Ausführen eines Freistoßes bekam, Abdel Abou Khalil jedoch sah, dass der Ball zum Torwart kurz gespielt wurde. Dieser nutzte das Missverständnis aus und schob den Ball ins leere Tor. Die Kaufbeurer reklamierten einen nicht korrekt ausgeführten Freistoß, doch der Schiedsrichter sah keinen Verstoß und gab das Tor.

Nach 8 min Nachspielzeit war dann Schluss und es blieb beim verdienten Punktgewinn für die SVK. „Das Gegentor tut uns weh, sehr weh“, so ein enttäuschter Coach Joachim Dewein.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2019 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal