Quelle: BRK Kreisverband Ostallgäu

Blutspende künftig mit Terminreservierung

Terminbuchung in Kaufbeuren, Marktoberdorf, Buchloe und Nesselwang - Übergangsphase läuft zweigleisig

Foto: Blutspendedienst Bayern
Foto: Blutspendedienst Bayern

Angestoßen durch Corona, um lange Warteschlangen (im Freien) aufgrund der Abstandseinhaltung zu vermeiden, führt der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes in den nächsten Monaten Ort für Ort ein Terminbuchungssystem für die Blutspende ein. Im 15-Mintuen-Takt werden Termine für die Spende vergeben. Die Reservierung ist online unter www.blutspendedienst.com/termine oder telefonisch unter 0800/11 949 11 möglich. Für die Terminreservierung ist der Blutspenderausweis und die darauf vermerkte Spendernummer bereit zu halten. Das Reservierungssystem steht Spendern, die erstmalig spenden wollen und noch keinen Blutspenderausweis haben, genauso offen.

Im Ostallgäu und Kaufbeuren sind für die kommende Zeit an folgenden vier Standorten Reservierungen möglich:

  • Kaufbeuren, 08.01., 05.02. + 05.03.2021
  • Marktoberdorf, 12.01.2021
  • Buchloe 15.01.2021
  • Nesselwang, 27.01.2021 - Achtung Ortsänderung: Alpspitzhalle, Von-Lingg-Str. 30

Stammspender, die regelmäßig zum Blutspenden gehen, erhalten mit der Einladung zur nächsten Blutspende den Hinweis auf die Online-Reservierungsmöglichkeit mittels QR-Code, der sofort zur Buchungsseite führt. Ziel des Blutspendedienstes ist es, die regelmäßigen Blutspendetermine in Zukunft über das Reservierungssystem zu organisieren. In der jetzigen Übergangsphase wird jedoch zweigleisig gefahren: Das heißt, rund zwei Drittel der Liegekapazitäten werden im Rahmen der Reservierung vergeben. Während auf den restlichen Liegen Personen, die spontan kommen, das kostbare Rot spenden können.

Weitere Spendetermine ohne Reservierung

Weitere Spendetermine, die noch ohne Vorabreservierung durchgeführt werden:

  • Mo 25.01.2021 SEEG
    Hitzlerieder Str. 24, 16:30 Uhr - 20:30 Uhr, Christoph-von-Schmid Grundschule

Der Besuch von Blutspendeterminen ist in Bayern auch vor dem Hintergrund der beschlossenen Verschärfung bestehender Corona-Maßnahmen weiterhin möglich und absolut notwendig. Das Bayerische Ministerblatt vom 15. Dezember listet die Blutspende unter §2 Allgemeine Ausgangsbeschränkungen explizit als triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung. Sie bekommen deshalb bei der Blutspende vor Ort eine BESTÄTIGUNG, wenn Sie zu einem Abendtermin erscheinen.

Alle Termine sowie eventuelle (Lokal-)Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona sind unter 0800 11 949 11 zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com tagesaktuell abrufbar.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN ÜBER DIE BLUTSPENDE IN BAYERN:

Wer Blut spenden kann:

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag. Erstspender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden. Das maximale Spenderalter für Mehrfachspender ist ein Alter von 72 Jahren (d.h. bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag). Bei Mehrfachspendern über 68 Jahren und bei Erstspendern über 60 Jahren erfolgt die Zulassung nach individueller ärztlicher Beurteilung. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen. Zur Blutspende mitzubringen ist unbedingt ein amtlicher Lichtbildausweis wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein (jeweils das Original) und der Blutspendeausweis. Bei Erstspendern genügt ein amtlicher Lichtbildausweis. Spendewillige mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen und Menschen mit direktem Kontakt zu Coronavirus (SARS-CoV-2)-Erkrankten werden nicht zur Spende zugelassen. Auf allen angebotenen Terminen besteht eine unumgängliche Maskenpflicht.

Darum ist Blutspenden beim BRK so wichtig:

Allein in Bayern werden täglich etwa 2.000 Blutkonserven benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei kranken oder verletzten Menschen geholfen werden. Eine Blutspende ist Hilfe, die ankommt und schwerstkranken Patienten eine Überlebenschance gibt.

Der Blutspendedienst des BRK (BSD):

Der BSD wurde 1953 vom Bayerischen Roten Kreuz mit dem Auftrag gegründet, die Versorgung mit Blutprodukten in Bayern sicherzustellen. Er trägt die Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH. Als modernes pharmazeutisches Unternehmen ist der BSD heute ein aktiver Partner im bayerischen Gesundheitswesen. Mit seinen ca. 670 engagierten Mitarbeitern sowie zusätzlich mehr als 240 freiberuflich tätigen Untersuchungsärzten und rund 12.500 ehrenamtlichen Helfern aus den 73 Kreisverbänden des BRK organisiert der BSD jährlich ungefähr 4.400 mobile und 1.100 stationäre Blutspendetermine.

Spenderservice:

Alle Blutspendetermine und weiterführende Informationen für Spender und an der Blutspende Interessierte, beispielsweise zum kostenlosen Gesundheitscheck, sind unter der kostenlosen Hotline des Blutspendedienstes 0800 11 949 11 zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com im Internet abrufbar. Wir empfehlen unsere Blutspende-App für iOS und Android (www.spenderservice.net): Individuelle Spendeinfos, Terminerinnerungen und Blutspende-Forum.

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal