Quelle: Lebende Krippe e.V.

Bernhard Pohl unterstützt den Förderverein der Lebenden Krippe Kaufbeuren

Spende von 1000 Euro ist eine große Hilfe in schwieriger Zeit

V.l.n.r.: MdL Bernhard Pohl, Ernst Holy (Vorsitzender Kaufbeurer Initiative), Günther Seydel (Vorsitzender Förderverein Lebende Krippe). Bildquelle: Abgeordnetenbüro Pohl
V.l.n.r.: MdL Bernhard Pohl, Ernst Holy (Vorsitzender Kaufbeurer Initiative), Günther Seydel (Vorsitzender Förderverein Lebende Krippe). Bildquelle: Abgeordnetenbüro Pohl

Nach 28 erfolgreichen Jahren mit insgesamt über 80.000 Euro direkt verteilten Spenden an Bedürftige in Stadt und Umland standen die Jahre 29 und 30 für die Lebende Krippe unter keinem guten Stern. Corona zwang die Kaufbeurer Initiative und den Förderverein Lebende Krippe nach 2020 auch im vergangenen Jahr eine Komplettabsage der beliebten Veranstaltung auf.

Besonders für die jüngsten Fans der Lebenden Krippe eine herbe Enttäuschung, die gerade für Kinder nicht oder nur schwer zu verstehen ist. Auch die Veranstalter vermissten am meisten die leuchtenden Kinderaugen am Streichelgehege mit den jungen Schafen oder vor dem Gatter mit Maria und Josef, Ochs und Esel, den Hirten und dem Christuskind in der Krippe.

Besonders der erst 2017 gegründete Förderverein, der seitdem für die wirtschaftliche Seite der Lebenden Krippe verantwortlich zeichnet, wurde die letzten beiden Jahre stark gebeutelt. Er soll durch den Verkauf von Speisen, Getränken und Fackeln nicht nur alle laufenden Kosten, Reparaturen und Investitionen erwirtschaften, sondern wenn möglich auch noch zum Spendenhut der Lebenden Krippe etwas beisteuern. Nach einem erfolgreichen Start im Jahr 2017 folgten zwei Jahre mit großen Investitionen.

Für den Kaufbeurer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl, der seit Jahren selbst zu Weihnachten für soziale Projekte spendet, ist die Lebende Krippe nicht nur ein Aushängeschild für Kaufbeuren, sondern auch ein herausragendes Beispiel für die Verbindung einer besinnlichen Veranstaltung für die gesamte Familie und sozialem Engagement: „Seit vielen Jahren empfinde ich das Engagement der Betreiber der Lebenden Krippe als ein Magnet für Kaufbeuren. Viele Familien kommen nicht nur aus Kaufbeuren, sondern aus dem nahen und weiteren Umland deshalb zur Märzenburg. Dass hierbei auch in schlechten Jahren noch Spenden für Bedürftige abgeführt werden, beeindruckt mich besonders.

Jetzt, nachdem dieser Verein von den Corona-Hilfen nicht profitieren kann, war es für mich selbstverständlich, dem Förderverein unter die Arme zu greifen und hoffentlich einen guten Teil dazu beizutragen, dass der Verein diese Veranstaltung auch in den kommenden Jahren wieder durchführen kann. Kaufbeuren würde sonst etwas Besonderes fehlen!“ lobt Bernhard Pohl die Verantwortlichen.

Für den Verein kam mit Corona nun bereits im zweiten Jahr der völlige Stillstand, die Kosten laufen aber trotzdem weiter. Fördervereinsvorstand Günther Seydel hierzu: „Für den Förderverein stehen Anfang 2022 erstmal die Jahresmiete für den Stadel und die Haftpflichtversicherung an und noch steht in den Sternen, ob 2022 die Lebende Krippe endlich wieder stattfinden kann. Der Verein hatte Ende 2021 ganze 1,85 Euro in der Kasse und stand vor schwierigen Entscheidungen. Da kam die unerwartete Spende über 1.000 Euro genau im richtigen Moment. Vielen Dank für diese gelungene Überraschung!“

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2022 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal