AOK Bayern - mehr Geld für Selbsthilfe

Für die örtliche Selbsthilfegruppe in Kaufbeuren bedeutet dies eine spürbare finanzielle Förderung

Josef Bauer, Direktor der AOK-Direktion Kaufbeuren-Ostallgäu. Foto: privat


Die AOK Bayern stellt 2016 für die gesundheitliche Selbsthilfe in Bayern mehr als zwei Millionen Euro als kassenindividuelle Förderung zur Verfügung. „Die Förderung kommt direkt den lokalen Selbsthilfegruppen und Projekten der Selbsthilfe zugute“, Josef Bauer, Direktor der  AOK-Direktion Kaufbeuren-Ostallgäu. Hinzu kommen nochmals über zwei Millionen Euro von der AOK Bayern für die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung. Für die örtlichen Selbsthilfegruppen im Landkreis Ostallgäu und der kreisfreien Stadt Kaufbeuren bedeutet dies eine finanzielle Förderung von rund 20.000 Euro im laufenden Jahr.
 
Die bayerischen Selbsthilfegruppen sind wichtige Anlaufstellen für meist chronisch kranke Menschen, die dort Unterstützung bei ihrer Krankheitsbewältigung erfahren. Die AOK Bayern unterstützt die Selbsthilfe dabei nicht nur finanziell. Sie stellt unter anderem vor Ort Räume für Treffen von Selbsthilfegruppen zur Verfügung.

„Eine weitere Hilfe ist der für alle zugängliche AOK-Selbsthilfe-Navigator“, so Bauer. Er ermöglicht den Selbsthilfeeinrichtungen, sich mit ihren Ansprechpartnern und Terminen zu präsentieren. Das Angebot wird ständig gepflegt und verbessert (www.selbsthilfe-navigator.de).

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2021 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal