Quelle: AnCeKa

AnCeKa: Doppelrekord bei Volumen und Erlösen

Der Vermögensverwalter setzt ausschließlich auf Betreuung und Beratung

Wir freuen uns über ein verwaltetes Rekordvolumen von 258 Mio. Euro. Unsere Kunden suchen unabhängige Beratung/Betreuung und vor allem Service. „Der Strafzins führt zum Umdenken in der Geldanlage. Dies wird sich in den nächsten Jahren noch verstärken. Nur mit klassischer Aufklärung und ohne Produktverkauf kann der Kunde erfolgreich seine Altersvorsorge aufbauen“ so Roland Geh, Vorstandsvorsitzender. Die AnCeKa ist ein reiner Vermögensverwalter der keine Provisionen oder Vertriebsvergütungen erhält.

Der Finanzdienstleister, der eine Zulassung als Vermögensverwalter der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungssaufsicht) besitzt, hat mit 867 Kunden die durchschnittliche Betreuungsgröße erneut auf 295 TEUR (255 TEUR) steigern können. Das betreute Gesamtvolumen stieg auf 258 Mio. (227 Mio. EUR). Die Vergütungen aus der Vermögensverwaltung stiegen um 15,6% auf 1.986 TEUR. Die Gesamterlöse stiegen um 15,5% auf 1.996 TEUR (1.728 TEUR). Die sonstigen betrieblichen Erlöse fielen auf 119 TEUR (156 TEUR). Im letzten Jahr waren darin Sondererlöse in Höhe von 55 TEUR enthalten. Die Personalkosten stiegen um 135 TEUR auf 1.461 TEUR (1.326 TEUR). Ausschlaggebend war die Einstellung neuer Mitarbeiter. Die allgemeinen Verwaltungskosten stiegen auf 216 TEUR (197 TEUR). Die Abschreibungen vielen auf 71 TEUR (75 TEUR). Im Ergebnis blieb ein Jahresüberschuss in Höhe von 237 TEUR (231 TEUR).

Die Bilanzsumme stieg um 5,8% auf die Rekordsumme von 2.073 TEUR. Die AnCeKa besitzt neben der selbstgenutzten Immobilie in Kaufbeuren noch festverzinsliche Wertpapiere, Aktien und physisches Gold im Wert von 192 TEUR. Es bestehen stille Reserven. „Die Eigenkapitalquote beträgt 70% und ist für die Belange der Gesellschaft mehr als ausreichend“, so Geh.

Die Aktionäre partizipieren wieder am Erfolg. Der Vorstand schlägt den Aktionären eine Dividende in Höhe von 0,50 EUR (0,50 EUR) pro Aktie vor. Der verbleibende Bilanzgewinn von 83 TEUR (134 TEUR) wird auf das neue Jahr vorgetragen. Nach erfolgreicher Umsetzung der neuen Vorschriften aus Brüssel (MifiD II) kommen jetzt ganz erhebliche Investitionen in die Digitalisierung auf die Branche zu. „Mit dem Gewinnvortrag können wir entsprechend darauf reagieren und weiterhin eine hohe Beratungsqualität für unsere Kunden generieren“, so Ingo Schweitzer, Vorstandsmitglied.

> mehr zu AnCeKa hier im Stadtportal

Das Unternehmen beschäftigt 17 Mitarbeiter, nach erfolgreicher Einarbeitung eines neuen Vermögensbetreuers sind die beiden Vorstände Geh und Schweitzer wieder auf Suche nach neuen Mitarbeitern. Das Geschäft wächst organisch und benötigt weiterhin gestandene Vermögensbetreuer die unternehmerisch denken.

Die 100%ige Tochter GS Vermögensmanagement AG bietet alle Geschäfte außerhalb der Vermögensverwaltung an und besitzt eine umfassende Lizenz nach dem Kleinanlegerschutz- und Vermögensanlagegesetz. Somit kann die AnCeKa das gesamte Spektrum einer unabhängigen Vermögensbetreuung allerdings ohne Interessenkonflikte von eigenen Produkten, vergleichbar mit einer Bank oder Sparkasse, anbieten. Das ist unser Beitrag auch für den Kleinanleger interessen- und konfliktfrei sein Vermögen auf- und auszubauen. Die GS wird weiter zum Anbieter von Fondssparplänen, -anlagen und Altersvorsorgeverträgen entwickelt. Mit ausgewählten Netzwerkpartnern werden insbesondere Immobilien, Versicherungen, Pensionsverpflichtungen aber vor allem Testament und Vorsorgevollmachten geklärt.

Die Vermögensverwaltung schafft einen Rahmen, in dem es möglich ist, die Kunden unter den neuen Regulierungsvorschriften optimal und trotzdem persönlich betreuen zu können. Die AnCeKa bleibt sich ihrer Strategie treu. Es wird direkt in Einzelaktien und festverzinslichen Wertpapieren investiert. Fondsanlagen werden nur zur Abdeckung von Nischenthemen genutzt.

Ingo Schweitzer, Vorstand sieht den Erfolg in der strategischen Ausrichtung auf das Kerngeschäft Vermögensverwaltung und dem persönlichen Kontakt zum Kunden. „Wir agieren als Treuhänder und qualifizierter Ansprechpartner für unsere Kunden, hier dient eine gute Bilanz als zusätzliche Sicherheit für unsere Kunden.“ Die AnCeka sieht sich für die Kundenbedürfnisse, einschließlich ihrer Tochter, gut aufgestellt.

Die Unabhängigkeit der AnCeKa bei der Auswahl der Kapitalanlagen und die Vermeidung von Strafzinsen werden auch in Zukunft zu einer hervorragenden Marktstellung beitragen. Das, unter anderem durch den Corona-Virus, schwierige Marktumfeld und Aufgrund der erheblichen Kosten für die Digitalisierung wird für das laufende Jahr allerdings ein geringerer Bilanzgewinn erwartet.

Geh und Schweitzer erwarten für ihr Unternehmen auch in 2020 die Fortsetzung des Trends in persönlicher und hochqualifizierter Beratung und Betreuung.

 2013201420152016201720182019
Verwaltetes Volumen in Mio. EUR185202205219236227258
Erlöse in TEUR1517160717341.7141.88117281996
Kundenzahl978954934912932889867
Überschuss in TEUR277324426289269231237
Dividende pro Aktie in EUR0,450,460,500,500,500,500,50

 

Kaufbeuren, den 31. März 2020
Gez. der Vorstand

Roland Geh & Ingo Schweitzer

 

Quelle: ungekürzte Pressemitteilung AnCeKa Vermögensbetreuungs AG

 

Zurück

Wir sind Kaufbeuren

Neugablonzer Str. 5
87600 Kaufbeuren

08341-874632
08341-9660435

mehr wissen. mehr erreichen.

Das Stadtportal mit dem Mehr an Infos.

Erleben Sie Kaufbeuren in seiner faszinierenden Art und genießen Sie die bekannte und traditionsreiche Stadt an der Wertach. "Wir sind Kaufbeuren" möchte Ihnen Kaufbeuren präsentieren, so wie es ist:
Tradition bewahrend - Zukunft gestaltend.

Copyright © 2020 - Wir sind Kaufbeuren - Das Kaufbeurer Stadtportal